Impressionen 2012


Bergwanderung vom 15./16. September 2012 Val-de-travers

Wieder war das Val-de-travers, genau genommen die „Creux du Van“, das Ziel der Wanderung.

 

Ab Boudry wurden die Schuhe geschnürt, der Berg, Montagne de Boudry, der erklommen werden musste stand vor uns. Nach ein paar Schweisstropfen war der höchste Punkt (Signal du Lessy) erreicht, nach der Zwischenverpflegung war die Reststrecke gemütlich zu absolvieren, der Weg führte der Krete entlang und führte zur Unterkunft „Ferme Robert“. Am nächsten Morgen galt es die Wand des Creux du van zu erklimmen. Kurz aber wahnsinnig steil. Oben angelangt wurden wir mit einer einmaligen Aussicht und dem Besuch von einem 18 köpfiges Rudel Steinböcken belohnt.

 

Abstieg nach Noiraigue und zum Abschluss die wildromantische Wanderung durch die Schlucht „l’Areuse“ zurück nach Boudry.


Frühlingsreise vom 2./3. Juni 2012 Kt. Neuenburg

Bei schönstem Wetter trafen sich die TN der Frühlingsreise in Krauchthal.

AL hat die Reise vorbereitet. Mit dem „Emmental“-Bus verschoben wir nach Neuenburg – Kaffee, Gipfeli auf der Terrasse am See - war angesagt.

Weiterfahrt ins Val-de-Travers. Wildromantisches Tal – wunderschön.

In Couvet wurden wir im lauschen Garten über die Geheimnisse und die Geschichte des Absinths informiert. Anschliessende Museumsbesichtigung und natürlich die Degustation des edlen Getränkes durfte nicht fehlen.

Nach der Degustation waren wir froh, ein feines Essen in der nahegelegenen Gartenwirtschaft einzunehmen.

Anstelle des Mittagsschlafes folgte die Weiterfahrt nach Yverdon. Besuch des „Games“-Museums – für Freunde der elektronischen Spiele – vom ersten Spiel bis heute.

Nach der Abkühlung in der Fussgängerzone (Flüssig oder Glace) verschoben wir weiter nach Estevayer le lac. Für das wohlverdiente Apéro spazierten wir am Ufer entlang, konnten bei herrlicher Abendstimmung die kühlen Getränke geniessen.

Zurück im Hotel ein feines Znacht im Garten.

Nach einem intensiven Disco-Besuch und einer kurzen Nacht traf man sich zur Stärkung für den zweiten, leider nicht mehr so schönen Ausflugstag, beim Frühstück.

Danach die Fahrt nach Broc zur Firma „Cailler“, der Schoggihersteller der Schweiz.

Eine interessante Führung, speziell für die MRK, mit anschliessender Degustation rundete den Besuch ab. Zum Abschluss der Reise eine Regenfahrt Richtung Bern mit Verpflegungsstopp mit gemütlichem Ausklingen und Sinnieren des Erlebten.

Merci Anne-Laurance für die Organisation.